RSS

Ein Jahr später:


Hallo zusammen,

still ist es hier geworden. Gut so – zeugt es doch von einem neuen, besseren Leben:)

Genau jetzt vor einem Jahr wurde ich operiert. Es war ein absoluter Neustart.

Seit dem hat sich so viel verbessert. Freundin, Job, Vereinsleben, auch und besonders die mentale Kraft.

Ok, ich kämpfe derzeit heftig mit gesundheitlichen Folgen – aber das ist alles besser als  mein altes Leben.

86 kg sind weg!

 

Advertisements
 
 

Wir sind am Zug – jetzt und hier!


Petition für uns – von uns.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 29. März 2016 in Allgemein

 

Das ist mir wichtig!


Schaltet euer Herz ein!

 
 

Schlagwörter: , , ,

Petition gegen Waffenexporte


10422488_10153509224493434_534613721567292697_n

Petition unterschreiben

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 19. Februar 2016 in Allgemein, Alltag

 

Schlagwörter: , , ,

Gefühlsregungen


Die letzten Wochen waren sehr aufregend für mich. Habe einiges lernen dürfen, anderes lernen müssen.

Ich habe etwas beendet, was mir merklich nicht gut tat. Soweit erstmal ok. Hab das nicht spontan gemacht, es hatten mehrere Faktoren sich angehäuft. Kein Thema eigtl. Man merkt es passt nicht und geht getrennte Wege.

Ob ich dabei alles richtig gemacht habe? Keine Ahnung. Für mich war es die richtige Entscheidung. Ich war ein wenig stolz, dass ich es geschafft habe diese Entscheidung zu treffen.

Als Reaktion wurde mit gesagt, ich solle Empathie und Mitgefühl aus meinem Vokabular streichen. Ich sei kalt. Und feige…

Das hätte mich früher umgehauen. Heut weiß ich dass das nicht stimmt. Ich bin sehr empathisch. Das ist beileibe nicht immer schön. Ich denke oft, zu oft, aus der Sicht des Gegenüber und nehme dabei nicht selten mehr Rücksicht auf denjenigen als auf mich. Hier lerne ich genauso dazu. Ich muss mich auch ein wenig in meinen Fokus rücken. Deswegen verlier ich nicht meine Empathie, ich gewinne aber etwas Selbstschutz dazu. Und das ich kalt und feige sein soll kann denke ich niemand in meinem Freundes- und Bekanntenkreis bestätigen.  Das weiß ich und das lässt mich damit besser umgehen.

Fasnet ist vorüber..leider/endlich^^ War schon recht anstrengend – aber auch sehr schön 🙂 Ich freu mich auf einige Unternehmungen im laufe des Jahres und bald ist es ja wieder soweit….nur noch…öhm…oft schlafen 🙂

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 15. Februar 2016 in Allgemein, Alltag

 

Schlagwörter: , , ,

Paradigmen


Hallöchen da draußen 🙂

Es sind einige Tage vergangen seit meinem letzten Beitrag. Zu interessant und ausgefüllt ist mein Leben derzeit – einen besseren Grund für seltene Post gibt es kaum 🙂

Ich habe nun einen Monat vegan gelebt. Eine interessante Erfahrung. Das Angebot ist vielseitiger als ich dachte. Ich habe mich ausgiebig mit Tierhaltung und Nachhaltigkeit beschäftigt. Das Problem was ich habe: Man kommt vom Hundertsten ins Tausendste. Je mehr man sich beschäftigt um so klarer wird einem, das eigtl. kaum etwas ethisch vertretbar wäre… Essen, Leben, Wohnen, Strom, Wärme, Kleidung….alles obliegt doch einer gewissen Ausnutzung von Ressourcen, ob nun menschlicher oder natürlicher. Die totale Hingabe in dieses Leben kann ich mir auch gar nicht leisten….

Ich werde nicht vollkommen weg vom Fleisch gehen. Dieses Recht behalte ich mir bei. Aber ich werde genauer hinschauen. Wo kommt das Produkt her? Wie werden Tiere gehalten? Ich denke, mit diesem Weg kann ich mich anfreunden.

Ich habe noch eine Baustelle. Seit Jahren verschüttet wurde sie am Samstag freigelegt. Ein toller Mensch hat mir deutlich klar gemacht was ich innerlich selbst gemerkt habe. Mir fehlt in gewissen Situationen extrem viel Selbstvertrauen. Da läuft dann jemand durch die Gegend, der in seinem neuen Ich noch nicht angekommen ist, der mit alten Befürchtungen zu kämpfen hat. Das werde ich angehen. Habe viel recherchiert, Rat bei Menschen geholt denen es ähnlich geht bzw. ging. Ich vollziehe bestimmte Rituale um zu lernen mich und meinen Körper zu akzeptieren und auch mal zu lieben. Das wird sicher nicht von heut auf morgen gehen, aber ich bin willig und hoffe, das mir dieser Mensch weiter dabei hilft und Feedback gibt. Ich kann im Gegenzug sicher auch einiges geben 🙂

Ich hab sehr viel geschafft in den letzten 1,5 Jahren – das bekomm ich auch hin 🙂

Ach ja…Gewicht hab ich auch 🙂

OP-Gewicht: 178 kg

Stand heute: 111 kg

 

Schlagwörter: , ,

Pure Lust am Leben :)


Es wird Zeit, mal wieder etwas von mir hören zu lassen. Aber das fällt echt schwer derzeit. Bin einfach viel aktiver und grad jetzt zur Fasnet voll eingespannt.

Am letzten Wochenende waren wir Gastgeber des großen Narrentreffens. D< war voller Einsatz gefragt. Freitag Halle herrichten für den Zunftabend, Samstag weitere Vorbereitungen, dann der Zunftabend an sich: ich fands toll, alle haben ihr Bestes gegeben, es wurde viel gelacht und geschunkelt. Klar, Alkohol floss auch, aber ich hätte da mit mehr Problemen bei den Jugendlichen gerechnet. Es war schön friedlich 🙂

Sonntag dann der große Umzug – mein erster auf der „anderen Seite“ 🙂 Es war toll, es dauerte ein wenig bis ich realisierte, dass ich ja ne Schemme (Maske) auf hatte. Das war ein durchaus interessantes Gefühl. Heftig war danach das Reinigen des Ortes…im strömenden Regen. Aber auch das haben alle gut überstanden. Hab dann zwei, drei Tage gebraucht, um den Schlafmangel wieder auszugleichen – aber ich hab mich gefreut, dass ich dabei war, was leisten konnte, mich einbringen konnte. Vor einem Jahr noch undenkbar.

DSCF1576

Ich hab auch das Gefühl, dass ich schon den halben Ort kenne inzwischen 🙂

Gestern waren wir in Rheinau, kleine Truppe – aber es war sehr lustig. Besonders direkt nach dem Umzug im Partyzelt. Was sich noch ändern muss? Ich muss lockerer werden – gestern war ein guter Anfang, aber ich stelle immer wieder fest, dass ich durch die langen Jahre der Depression, des sozialen Rückzug und nat. auch durch das massive Übergewicht echt steif geworden bin. Rhythmusgefühl – muss wieder kommen…aber ich bin da optimistisch 🙂

AlY-ly5GGxsg-czRAm7foC9065FBTHgmtRI2if-eawsw

Gestern, beim Abstecher nach Fischerbach, hab ich echt gedacht ich bin zu alt für das Alles. Aber auch anderen erging es so…das war mir echt ne Nummer zu heftig, allein schon von den Menschenmengen, es wurde nur noch geschoben und gedrängelt, das hab ich letztmals 96 bei der Loveparade erlebt …

Unter der Woche war meine zweite Nachsorgeuntersuchung nach der Magen-OP. Habe überdurchschnittlich viel abgenommen, Blutwerte sind sehr gut, Eisen sogar etwas zu hoch!

Ansonsten gabs gestern fast nen kleinen gewohnheitsbedingten Ausrutscher: Hatte schon ne Rote bestellt und erhalten…da viel mir ein das ich ja nicht mehr und so…hab sie weitergegeben 🙂 Es klappt bisher sehr gut mich fleischlos zu ernähren. Gibt da sehr viele Alternativen inzwischen.

Gewichtsmässig hänge ich seit zwei Wochen zwischen 114,4 und 116 kg…immer etwas schwankend, aber das juckt mich nicht. Ich weiß, dass es auch wieder weiter nach unten geht. Schneeschippen ist ja in den letzten Tagen mein Hauptsport 🙂

DSCF1614

 
3 Kommentare

Verfasst von - 17. Januar 2016 in Allgemein, Alltag, Fasnet, Vegetarisch

 

Schlagwörter: , ,

 
%d Bloggern gefällt das: